KZ-Gedenkstätte Neckarelz e. V.

KZ-Gedenkstätte Neckarelz e. V.

KZ-Gedenkstätte Neckarelz    
Ansprechpartnerin: Dorothee Roos    
Mosbacher Straße 39    
74821 Moosbach    

Tel.: 06261-670653        
E-Mail: vorstand@kz-denk-neckarelz.de ;   
Website: http://www.kz-denk-neckarelz.de

Eine doppelte Minderheit

Eine doppelte Minderheit - jüdische Facharbeiter aus dem Konzentrationslager Plaszów in den Neckarlagern.

Jüdische Häftlinge bildeten in den Neckarlagern eine kleine Min­derheit: von über 5.000 Häftlingen waren nur 150 Männer in den Listen als „Juden“ bezeichnet; im März 1945 wurden außerdem 200 jüdische Häftlingsfrauen für eine Woche im KZ Neckargerach untergebracht, die aber nicht als eigentliche "Lagerinsassinnen" gezählt werden können.

Kategorie: Vorträge / Lesungen

Spenden

Bitte helfen Sie Kaluach.de mit Ihrer Spende! Denn Kaluach.de ist kostenlos, aber nicht ohne Kosten.
>> Bankverbindung

Jüdische Orte in der Metropolregion Rhein-Neckar

In der Metropolregion Rhein-Neckar gibt es mehrere aktive Jüdische Gemeinden, viele ehemalige Synagogen,  zahlreiche jüdische Museen sowie Jüdische Friedhöfe, Mahnmale und andere Gedenkorte.

>> weiterlesen

Organisationen stellen sich vor

Organisationen und Verbände, die sich mit jüdischem Leben, Israel und deutsch-jüdischer Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar beschäftigen:

>> aufrufen

Vor Ort: Heidelberg / Rhein-Neckar

Süd-Hessen / Neckar-Odenwald

Kraichgau

Mannheim

Nördliche Pfalz

Südliche Pfalz