Das andere Deutschland?

Ein Vortrag der Freunde und Förderer des Martin-Buber-Hauses
Referent: Eldad Beck (Journalist, Berlin)

Hat sich Deutschland gewandelt? „Das Andere Deutschland?“ erzählt die Geschichte dieser Wandlung aus der durch persönliche und berufliche Erfahrungen gewonnenen Einsichten des israelischen Journalisten Eldad Beck. Er stellt viele „Wahrheiten“ über „das neue Deutschland“ in Frage: Gibt es überhaupt „ein“ Deutschland oder „eine deutsche Mentalität“? Haben „die Deutschen“ tatsächlich  ihre Vergangenheit aufgearbeitet? Was steht hinter der „deutschen moralischen und historischen Verpflichtung gegenüber Israel“? Ist Deutschland tatsächlich eine stabile und starke Demokratie im Herzen Europas?

Beck ergänzt seine Betrachtungen mit  der Schilderung seines ersten Besuches in Auschwitz gemeinsam mit dem Enkel Rudolf Hößs, dessen Großvater Kommandant der Mordfabrik war. Und er erzählt von Begegnungen mit Günter Grass, Martin Walser, Herta Müller und Kanzlerin Angela Merkel. Eldad Beck unternimmt eine Reise quer durch das Deutschland des 21. Jahrhunderts. (Text: E.Beck)

Eldad  Beck (geboren 1965 in Haifa) wurde 2002 nach Berlin als Deutschland- und Europakorrespondent einer israelischen Tageszeitung geschickt. Seitdem verfolgt er aufmerksam die deutsche Tagespolitik und ist „Augen und Ohren“ vieler Israelis vor Ort sowie Zeuge der israelisch-deutschen Beziehungen. Er ist Autor verschiedener Bücher zum Thema Israel und Deutschland und arbeitete an verschiedenen  Filmprojekten mit.

Anschließend laden die Freunde und Förderer des MBH zu Gebäck und Wein ein. Es besteht die Möglichkeit zum persönlichen Gedankenaustausch.

Die Freunde und Förderer des Martin-Buber-Hauses unterstützen die Bildungsarbeit des Martin-Buber-Hauses sowie die Jugendarbeit und ermög-lichen jungen Leuten den Besuch der ICCJ - Jahreskonferenzen.

Spenden

Bitte helfen Sie Kaluach.de mit Ihrer Spende! Denn Kaluach.de ist kostenlos, aber nicht ohne Kosten.
>> Bankverbindung

Jüdische Orte in der Metropolregion Rhein-Neckar

In der Metropolregion Rhein-Neckar gibt es mehrere aktive Jüdische Gemeinden, viele ehemalige Synagogen,  zahlreiche jüdische Museen sowie Jüdische Friedhöfe, Mahnmale und andere Gedenkorte.

>> weiterlesen

Organisationen stellen sich vor

Organisationen und Verbände, die sich mit jüdischem Leben, Israel und deutsch-jüdischer Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar beschäftigen:

>> aufrufen

Vor Ort: Heidelberg / Rhein-Neckar

Süd-Hessen / Neckar-Odenwald

Kraichgau

Mannheim

Nördliche Pfalz

Südliche Pfalz