ABGESAGT!! Beate Klarsfeld: Antisemitismus in Deutschland und Frankreich – gestern und heute

Beate Klarsfeld (Foto: Claude Truong Ngoc; Quelle: wikimedia commons) Beate Klarsfeld (Foto: Claude Truong Ngoc; Quelle: wikimedia commons)

Die Veranstaltung mit Beate Klarsfeld wurde abgesagt!

 

Vortrag in Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde Mainz/Worms.

1968 steht für Bürgerrechtsbewegungen, die eine verkrustete Bundesrepublik nachhaltig veränderten. Beate Klarsfeld repräsentiert wie kaum eine andere Person diesen Willen zu einer tiefgreifenden Umgestaltung, die nur durch die Konfrontation mit der damals verdrängten Geschichte des Nazismus zu erreichen war. Unvergessen bleibt ihre Ohrfeige, mit der sie nicht nur ihre Verachtung für die Person Kiesinger, sondern für eine politische Klasse ausdrückte, deren Wurzel stark in die Barbarei des Nationalsozialismus zurückreichen. 

Ihr Mut und ihre charakterliche Integrität, mit der sie gegen alle Widerstände Nazimörder wie Lischka oder Barbie enttarnte und juristischen Prozessen zuführte, beeindrucken noch heute. Fünfzig Jahre nach 1968 scheinen Projekte wie ein gemeinsames Europa oder das Ideal einer multikulturellen Gesellschaft in einer schweren Krise zu stecken. Die Kritik gegen das politische Establishment wird diesmal von immer stärker werdenden rechten Parteien in Europa erhoben. In der Folge dieser Kritik steigen längst totgeglaubte Gespenster wie chauvinistischer Nationalismus und in seinem Gefolge auch der Antisemitismus aus den Gräbern der Vergangenheit. 

Es wird höchst interessant und wichtig sein, was Beate Klarsfeld zum Thema eines neuen, auch islamistischen Antisemitismus in Deutschland und Frankreich zu sagen hat.

Ort: Ratssaal im Rathaus, Marktplatz 2, Worms

Eine Veranstaltung im Rahmen der Jüdischen Kulturtage Worms 2018.

Spenden

Bitte helfen Sie Kaluach.de mit Ihrer Spende! Denn Kaluach.de ist kostenlos, aber nicht ohne Kosten.
>> Bankverbindung

Jüdische Orte in der Metropolregion Rhein-Neckar

In der Metropolregion Rhein-Neckar gibt es mehrere aktive Jüdische Gemeinden, viele ehemalige Synagogen,  zahlreiche jüdische Museen sowie Jüdische Friedhöfe, Mahnmale und andere Gedenkorte.

>> weiterlesen

Organisationen stellen sich vor

Organisationen und Verbände, die sich mit jüdischem Leben, Israel und deutsch-jüdischer Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar beschäftigen:

>> aufrufen

Vor Ort: Heidelberg / Rhein-Neckar

Süd-Hessen / Neckar-Odenwald

Kraichgau

Mannheim

Nördliche Pfalz

Südliche Pfalz