Integration, Ausgrenzung und Ghettoisierung jüdischer Bevölkerungsgruppen

Lesenacht

Im illuminierten Ratssaal der Verbandsgemeinde tragen im Gedenken an die Shoa die Vorstandmitglieder Rainer Anstätt, Birgit Franz, Myriam Klein, Georg Maybaum, Thomas Popp und Achim Schulze aus Erzählungen, Romanen und Tagebüchern vor.

»Das Tagebuch der Anne Frank« (1942–44)
»Mir ist kalt ums Herz« aus dem Tagebuch der Rywka Lipzyc (1944)
»Die Kathedrale des Meeres« von Ildefonso Falcones (2006)
»El Comandante« von C. C. Bergius (1987)
»Die Nacht von Lissabon« von Erich Maria Remarque (1962)
»Mandeljahre« von Katrin Tempel (2015)
»Jossel Rakovers Wendung zu Gott« von Zvi Kolitz (1946)
»Die Angst vor den anderen. Ein Essay über Migration und Panikmache« von Zygmunt Bauman (2016)

Die Lesungen werden von moderierten Interviews gerahmt, welche die Motive der jeweiligen Textauswahl sowie die zeit- und entstehungsgeschichtlichen Hintergründe näher beleuchten. Im Nachgang ist zur Beförderung einer lebhaften Diskussion für einen kleinen Empfang gesorgt.

Spenden

Bitte helfen Sie Kaluach.de mit Ihrer Spende! Denn Kaluach.de ist kostenlos, aber nicht ohne Kosten.
>> Bankverbindung

Jüdische Orte in der Metropolregion Rhein-Neckar

In der Metropolregion Rhein-Neckar gibt es mehrere aktive Jüdische Gemeinden, viele ehemalige Synagogen,  zahlreiche jüdische Museen sowie Jüdische Friedhöfe, Mahnmale und andere Gedenkorte.

>> weiterlesen

Organisationen stellen sich vor

Organisationen und Verbände, die sich mit jüdischem Leben, Israel und deutsch-jüdischer Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar beschäftigen:

>> aufrufen

Vor Ort: Heidelberg / Rhein-Neckar

Süd-Hessen / Neckar-Odenwald

Kraichgau

Mannheim

Nördliche Pfalz

Südliche Pfalz