Auftakt. Die digitale NGGJ – Präsentation und Perspektive

Im März 2017 ist die Neue Gallia-Germania Judaica (NGGJ) am Ignatz-Bubis Stiftungslehrstuhl der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg an den Start gegangen. Das internationale Pilotprojekt schreibt das ursprüngliche Anliegen der alten Gallia Judaica und der Germania Judaica für die Zeit von den Anfängen von Aschkenas (ca. 900) bis 1300 als digital gestützte, frei zugängliche, interaktiv angelegte und auf kontinuierliche Fortschreibung ausgerichtete Web-Plattform fort.

Wir freuen uns, Sie zum Auftakt des Projekts am 19. Oktober 2017 zu einem Workshop mit Festvortrag von Herrn Professor Dr. Michael Brocke (Salomon Ludwig Steinheim-Institut) und anschließendem Empfang in die Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg einzuladen.

Das Programm entnehmen Sie bitte dem Einladungsflyer: http://www.hfjs.eu/md/hfjs/hochschule/ignatzbubis/2017_08_29_einladung_tagung_final.pdf

Spenden

Bitte helfen Sie Kaluach.de mit Ihrer Spende! Denn Kaluach.de ist kostenlos, aber nicht ohne Kosten.
>> Bankverbindung

Jüdische Orte in der Metropolregion Rhein-Neckar

In der Metropolregion Rhein-Neckar gibt es mehrere aktive Jüdische Gemeinden, viele ehemalige Synagogen,  zahlreiche jüdische Museen sowie Jüdische Friedhöfe, Mahnmale und andere Gedenkorte.

>> weiterlesen

Organisationen stellen sich vor

Organisationen und Verbände, die sich mit jüdischem Leben, Israel und deutsch-jüdischer Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar beschäftigen:

>> aufrufen

Vor Ort: Heidelberg / Rhein-Neckar

Süd-Hessen / Neckar-Odenwald

Kraichgau

Mannheim

Nördliche Pfalz

Südliche Pfalz