Hitlerjunge Quex

Hitlerjunge Quex

Der NS-Propagandafilm „Hitlerjunge Quex“ (1933) wird am Donnerstag, 26. Oktober ab 19:00 Uhr im Saal des Alten Amtsgerichts vorgeführt. Der Film spielt während der Straßenkämpfe zwischen Kommunisten und Nationalsozialisten Anfang der 30er Jahre – die Kommunisten werden als vulgär, den nationalsozialistischen Gegnern nach dem Leben trachtend dargestellt, die Mädchen und Jungen der HJ dagegen sind brave, vaterlandstreue Menschen. Mit diesem Film sollten besonders Kinder der politisch linken Arbeiterfamilien von einer besseren Zukunft unter den Nationalsozialisten überzeugt werden.
Horst Walther vom Institut für Kino und Filmkultur, Wiesbaden wird in den Film einführen und die anschließende Diskussion leiten.

Einlassvorbehalt: Die Veranstalter behalten sich gem. Versammlungsgesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 15. November 1978 (BGBl. I S. 1789), Abschnitt II, §6 vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Organisationen angehören oder der extremen rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch antisemitische, rassistische oder nationalistische Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren.

Spenden

Bitte helfen Sie Kaluach.de mit Ihrer Spende! Denn Kaluach.de ist kostenlos, aber nicht ohne Kosten.
>> Bankverbindung

Jüdische Orte in der Metropolregion Rhein-Neckar

In der Metropolregion Rhein-Neckar gibt es mehrere aktive Jüdische Gemeinden, viele ehemalige Synagogen,  zahlreiche jüdische Museen sowie Jüdische Friedhöfe, Mahnmale und andere Gedenkorte.

>> weiterlesen

Organisationen stellen sich vor

Organisationen und Verbände, die sich mit jüdischem Leben, Israel und deutsch-jüdischer Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar beschäftigen:

>> aufrufen

Vor Ort: Heidelberg / Rhein-Neckar

Süd-Hessen / Neckar-Odenwald

Kraichgau

Mannheim

Nördliche Pfalz

Südliche Pfalz