Gedenkfeier auf dem Synagogenplatz in Mosbach

Wie in jedem Jahr findet am Jahrestag der Progromnacht von 1938 eine Gedenkfeier auf dem Mosbacher Synagogenplatz statt. Das Datum weicht indes von dem in den Geschichtsbüchern ab: die Mosbacher Synagoge wurde in den frühen Morgenstunden des 10.11. 1938 angezündet. Zuvor waren die Kultgegenstände auf den Marktplatz geschafft worden. Sie wurden im Beisein der Bevölkerung und zahlreicher Schulklassen öffentlich verbrannt.

Die inhaltliche Verantwortung für die Gedenkstunde wechselt in einem bestimmten Turnus; in diesem Jahr wird sie von der Arbeitsgemeinschaft christllcher Kirchen ausgerichtet. Die ACK wird,  neben dem Gedenken an den Synagogenbrand, das Schicksal behinderter jüdischer Bewohner der Johannes-Diakonie zum Thema machen.

Im Anschluss an die Gedenkfeier findet um 18.30 im Mosbacher Rathaussaal ein Vortrag statt: Wir standen uns sehr nahe, fast wie in einer Familie.

Spenden

Bitte helfen Sie Kaluach.de mit Ihrer Spende! Denn Kaluach.de ist kostenlos, aber nicht ohne Kosten.
>> Bankverbindung

Jüdische Orte in der Metropolregion Rhein-Neckar

In der Metropolregion Rhein-Neckar gibt es mehrere aktive Jüdische Gemeinden, viele ehemalige Synagogen,  zahlreiche jüdische Museen sowie Jüdische Friedhöfe, Mahnmale und andere Gedenkorte.

>> weiterlesen

Organisationen stellen sich vor

Organisationen und Verbände, die sich mit jüdischem Leben, Israel und deutsch-jüdischer Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar beschäftigen:

>> aufrufen

Vor Ort: Heidelberg / Rhein-Neckar

Süd-Hessen / Neckar-Odenwald

Kraichgau

Mannheim

Nördliche Pfalz

Südliche Pfalz