Jüdische Lebenswelten in Deutschland – heute!

Neue Synagoge in Speyer  (Foto: Eberhard Dittus) Neue Synagoge in Speyer (Foto: Eberhard Dittus)

Wanderausstellung.
Eröffnung: 29. Januar, 18:00 Uhr in Neustadt/Weinstraße.

Was wissen wir über das Judentum und jüdisches Leben in Deutschland? Gehen unsere Kenntnisse über den Geschichtsunterricht hinaus? Die Ausstellung knüpft an diesem Punkt an und zeigt eindrücklich, dass es 73 Jahre nach dem Holocaust - wieder „Jüdisches Leben“ bei uns gibt.

Anhand von Porträttafeln zeigt sie die Vielfalt jüdischer Biographien im 21. Jahrhundert und die Lebenswelten der jungen Menschen, die sich nicht von anderen Jugendlichen unterscheiden.

Eröffnung: 29. Januar, 18:900 Uhr:

Begrüßung: Dekan Armin Jung
Einführung: Eberhard Dittus

Die Ausstellung wurde durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Projekt „Demokratie leben!“ gefördert. Sie wird in Rheinland-Pfalz erstmals öffentlich gezeigt.

Für Schulen kann pädagogisches Begleitmaterial zur Verfügung gestellt werden.

Öffnungszeiten: Montag - Samstag 11:00–15:00, Sonntags nach dem Gottesdienst
Für Schulklassen nach Absprache:  0172–7474419.

Die Ausstellung ist bis zum 25. Februar zu sehen.

Spenden

Bitte helfen Sie Kaluach.de mit Ihrer Spende! Denn Kaluach.de ist kostenlos, aber nicht ohne Kosten.
>> Bankverbindung

Jüdische Orte in der Metropolregion Rhein-Neckar

In der Metropolregion Rhein-Neckar gibt es mehrere aktive Jüdische Gemeinden, viele ehemalige Synagogen,  zahlreiche jüdische Museen sowie Jüdische Friedhöfe, Mahnmale und andere Gedenkorte.

>> weiterlesen

Organisationen stellen sich vor

Organisationen und Verbände, die sich mit jüdischem Leben, Israel und deutsch-jüdischer Geschichte in der Metropolregion Rhein-Neckar beschäftigen:

>> aufrufen

Vor Ort: Heidelberg / Rhein-Neckar

Süd-Hessen / Neckar-Odenwald

Kraichgau

Mannheim

Nördliche Pfalz

Südliche Pfalz